`Bluebird´ - Dragonfly 920

`Shruikan´ ist 2016 erstmals ihrem Element übergeben worden. `Shruikan´ hat damit den Platz von `Bluebird´ eingenommen, einer Dragonfly 920 von 1998, die nach Schweden verkauft wurde.

 

Wenn die Dragonfly 32 und die Dragonfly 920 auch nur 60cm Rumpflänge trennen, so entspricht durch das neue Design mit deutlich höherem Freibord und erheblich mehr Auftrieb in den Schwimmern die heutige Dragonfly 28 vom Platzangebot her der früheren Dragonfly 920. Wie alle Dragonfly´s war auch `Bluebird´ extrem preisstabil, was diese Boote ganz besonders auszeichnet.

 

 

symmetrischer Spi

Anders als `Shruikan´ fuhr `Bluebird´noch unter symmetrischem Spinnaker.

Seetüchtig

Obwohl weniger Volumen in den Schwimmern und mit weniger Freibord ausgestattet, war `Bluebird´ ohne weiteres seetüchtig und regelmäßig auf Helgoland zu Gast.